„Du stellst dir eine Linie vor und …paff!“

Zuhörerei: Notiz Nummer 65

Jannis zeigt mir, wie man mit dem Beil professionell Holzscheite spaltet. „Zuerst musst du dich gut konzentrieren. Du stellst dir eine Linie vor in der Mitte des Holzklotzes. Dann schlägst du mit einem kräftigen Schlag zu. Paff! Hast du es richtig gemacht, entstehen Holzscheite in den richtigen Grössen.“

Fasziniert betrachte ich die Riesenmenge der Holzscheite im selber gemachten Gehege. „Gefällt dir diese Arbeit“, frag ich ihn? „Ich will auch wieder mal etwas anderes machen, nicht immer das Gleiche“, sagt Jannis entschieden. „Welches Tier im Wald magst du am liebsten?“ „Ich habe ein Lieblingstier im Zoo und das ist der Pinguin.“ „Mittagessen“, tönt es jetzt aus hungrigen Männerkehlen. Das Beil purzelt in das Sägemehl und macht jetzt auch eine wohlverdiente Pause.

Lena Estermann, notiert in der Zuhörerei auf Distanz beim Forsteinsatzplatz des Werkheims

Ein beil ruht auf einem Holzpflock

„Holzhacken braucht Konzentration“, sagt Jannis.