„Der Chor fehlt mir.“

Zuhörerei: Notiz Nummer 64

„Am Sonntag 17. Mai hätte der Chor sein erstes Konzert gehabt. Es war schon sehr traurig, dass wir absagen mussten“, erzählt mir die Chorleiterin von StimmixUster. Vor eineinhalb Jahren hat sie in Uster einen neuen A-Capella-Chor gegründet. 31 Sängerinnen und Sänger üben seither Pop, Jazz und vieles mehr. „Nicht nur klanglich waren wir an einem Punkt, an dem wir für einen Auftritt reif waren, auch die Gruppe hatte sich gut formiert und wir haben uns alle gefreut. StimmigxUster ist ein Plausch-Chor und ein grosser Chor. Online zu üben kam für mich nicht in Frage. Aber ich habe dem Chor die einzelnen Stimmen geschickt, die sie üben konnten und ich habe auch eigene Loops produziert, mit denen sie spielen konnten. Viele vermissen die Proben. Ich auch. Ich kann zu Beginn der Probe ganz müde sein, kaum beginnen wir aber zu singen, kriege ich wieder Energie. Seit letzter Woche biete ich nun Proben in Kleingruppen an. In Vierergruppen treffen wir uns mit genügend Abstand und Desinfektionsmittel. Die Gruppen setze ich so zusammen, dass es auch wirklich Spass macht, also möglichst viele unterschiedliche Stimmlagen. Mehr als die Hälfte des Chor schätzt dieses Angebot. Für die Proben im kleinen Rahmen braucht es aber mehr Mut. Jeder weiss, dass er besser gehört wird. Meist legt sich die Anspannung aber rasch. Und ich kann umgekehrt individuellere Tipps geben. Ich hoffe trotzdem, dass wir nach dem 8. Juni alle wieder zusammen proben können. Perkussiv singen,  also Musik mit viel «tschägge-di-tschägg» , werden wir bestimmt noch lange nicht. Das produziert zu viele Tröpfchen.“

Beatrice Stebler, notiert in der Zuhörerei auf Distanz.

Gesangsnoten - z.B. we will rock you von Queen
Noten für den A-Capella-Chor StimmixUster.

 Sie möchten uns in diesen fordernden Zeiten etwas erzählen? Eine Geschichte, eine Erfahrung, einen Gedanken? Rufen Sie uns an: 076 504 86 68 Falls wir besetzt sind, rufen wir Sie gerne zurück.