„Postkarten sind schön.“

Zuhörerei: Notiz Nummer 42

„Mir geht es gut“, sagt mir der 9-jährige Junge. „Am Vormittag lese ich für die Schule 45 Minuten, mache Mathe und fülle Arbeitsblätter aus. Am Nachmittag spiele ich. Mir wird nicht schnell langweilig. Aber ich vermisse meine Freunde. Meinem Freund schicke ich deshalb oft eine Postkarte. Und er schickt mir auch Post.“ „Hast du deine Karte heute schon geschrieben?“, will ich wissen. „Heute habe ich ihm vier Karten geschrieben“, lacht der Junge. „Vier?“ „Ja vier“, sagt er. „Und ich habe ihm geschrieben, dass er mir auch eine Postkarte schicken soll. Oft schreibt er mir auf Briefpapier und zeichnet etwas dazu. Das ist auch sehr schön. Aber jetzt wünsche ich mir eine Postkarte mit einem Bild darauf. Was es wohl sein wird? Postkarten sind so etwas Schönes.“

Beatrice Stebler, notiert in der Zuhörerei auf Distanz im Garten.

Jede Postkarte ist eine Überraschung: Was ist wohl für ein Bild darauf?

Sie möchten uns in diesen fordernden Zeiten etwas erzählen? Eine Geschichte, eine Erfahrung, einen Gedanken? Schicken sie uns eine Mail. Dann rufen wir Sie an und hören Ihnen gerne zu: inklusion@uster.ch